Kunsthistorische Landpartie

Für kleine Gruppen (14-16 Personen) bieten wir  auch in diesem Jahr wieder  kunsthistorische  Sommer-Seminare mit Exkursionen an.

KIRCHEN, KLÖSTER, BISCHOFSSITZE, WALLFAHRTEN  UND PILGERWEGE
Eine kunsthistorische Pilgerreise durch die Prignitz

08. – 11. Juli 2018 (Nur für Mitglieder des Fördervereins Kirche Welle e.V.)
23. - 27. Juli 2018

Das Sommer-Seminar 2018 führt uns in die Kulturlandschaft der Prignitz, im Norden der Altmark. Durch die Prignitz zieht sich auf verwunschenen Pfaden, durch schattige Alleen und entlang ausgedehnter Wälder  ein historischer Pilgerweg, dessen Ziel , die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack , im Mittelalter einer der bedeutendsten Pilgerorte Mitteleuropas war. 
Auf den mittelalterlichen Spuren der Pilger besuchen wir  das berühmte Kloster Stift zum Heiligen Grabe, die alte Bischofsstadt Wittstock an der Dosse, den historischen Sitz der Havelberger Bischöfe und deren Sommersitz auf der Plattenburg. 
An unseren Wegen liegen mit Alt Freyenstein und Demerthin auch zwei der ältesten und bedeutendsten Renaissance-Schlösser Nordostdeutschlands.

Teilnehmerzahl: 14 -16

388.- € Seminar incl. Führungen und Orgel-Lecture
160.- € 4 x  Übernachtung mit Frühstück im DZ in Welle
196.- € 4 x Übernachtung  mit Frühstück im EZ in Welle
Gästezimmer  im Kunsthof Dahrenstedt DZ ab  75.- €.
4 x Frühstück 40.- € für Teilnehmer mit Übernachtung im Kunsthof Dahrenstedt
32.- € 1 x Pilgermahl incl. Getränke; 1 x Coffee & Tea Time  in Welle

DIE BISMARCK-HÄUSER IN DER ALTMARK

Sommerseminar mit Exkursionen zu den sieben Bismarck-Häusern in der Altmark: Burgstall, Birkholz, Briest, Döbbelin, Krevese, Schönhausen und Welle.

Wir gehen auf  die Suche nach den gemeinsamen Wurzeln der drei Linien der Familie von Bismarck. Start ist in Burgstall am ehemaligen Stammsitz mit den ausgedehnten Wald- und Jagdgebieten, dessen Tausch der Kurprinz  Johann Georg von Brandenburg 1562  gegen Schönhausen, Briest und Krevese durchsetzte.  Wir besuchen die sieben Schlösser und Herrenhäuser,  treffen alte und neue Besitzer und hören vom alten und neuen Leben auf dem Land.
In Schönhausen schauen wir das Museum der Otto von Bismarck-Stiftung, die Fragmente des gesprengten Geburtshauses des Reichskanzlers und seine schöne romanische Taufkirche an.
  Die Teilnehmer wohnen in den Gästezimmern des Bismarckschen Landguts in Welle und im Kunsthof Dahrenstedt (1,2 km).

Für individuelle Gruppen  oder Freundeskreise sind nach Absprache Sondertermine möglich.
Detaillierte Programme, Termine und Unterlagen zur Anmeldung können per mail angefordert werden: landgut-welle@t-online.de


Bismarck Museum in Schönhausen
Bismarck Museum in Schönhausen
Klosterkirche Krevese
Klosterkirche Krevese
Johann Joachim Winckelmann
Johann Joachim Winckelmann