Kirche

Seit 1780 waren Bismarcks in sechs Generationen Patronatsherren der Kirche in Welle. Auch während der DDR-Zeit sorgten Familienmitglieder über kirchliche Verbindungen finanziell dafür, dass der weitere Verfall der Kirche aufgehalten wurde. In Fortführung dieser familiären Tradition schlossen sich im September 2003 vierzehn Nachkommen des Landrats im Kreis Stendal und späteren Landeshauptmanns der Altmark, Ludolf von Bismarck (1834 – 1924) zusammen, und gründeten den gemeinnützigen Förderverein Kirche Welle e.V. Satzungszweck ist die Förderung der Restaurierung und des Erhalts der  mittelalterlichen Feldsteinkirche.

 

In den nächsten Jahren stehen weitere dringende Restaurierungsmaßnahmen an. Um den Kirchenraum vor Feuchtigkeit zu schützen muss das ausgewaschene Mauerwerk am Turm und der Anschluss zwischen Dach und Turm durch einen Fachbetrieb  neu verfugt werden. Da der Verein die Maßnahme nicht allein aus eigener Kraft finanzieren kann, bemüht er sich um Fördermittel und ruft zu einer Spendenaktion auf. 

 

Stichwort: Baumaßnahme Kirche Welle

Spendenkonto: Förderverein Kirche Welle e.V.

Kreissparkasse Stendal

IBAN: DE 35 8105 0555 3028 0029 56

BIC NOLADE21SDL 

 


Romanisches Eingangsportal der Gusskirche in Welle
Romanisches Eingangsportal
Romanische Feldsteinkirche Welle
Romanische Feldsteinkirche Welle
Altmärkisches Musikfest
Altmärkisches Musikfest